Ziehen Tagesdecken für Betten Ungeziefer an?

Tagesdecken für Betten haben einige Vor-, jedoch auch einige Nachteile. Letztere beziehen sich vor allem auf die Tatsache, dass solche Schutzdecken für die Bettwäsche häufig nicht der Hygiene entsprechen, wie es erwünscht ist. Die Gründe hierfür sind sehr facettenreich, u. a. darauf zurückzuführen, dass man sich mit der Kleidung tagsüber draufsetzt, Dinge auf den Decken abstellt und Bakterien anderen Nährboden gibt. Wanzen nutzen diese Möglichkeit, um sich so auf der Tagesdecke niederzulassen.

Bei Tagesdecken auf die Hygiene achten

Daher sollte man bei Tagesdecken für Betten darauf achten, dass die Hygiene stets entsprechend ist, um Ungeziefer gar nicht erst einen Nährboden geben zu können. Regelmäßiges Waschen der Decken ist hierbei ebenso sinnvoll wie etwa die Verwendung spezieller Sprays, durch die das Ungeziefer die Flucht ergreift. Auch das Ausschütteln der Decke, am besten täglich, ist sehr sinnvoll.

Anleitungen beachten!

Viele Tagesdecken für Betten bringen Anleitungen zur richtigen Pflege mit. Darüber hinaus kann man sich bei Textilexperten über Möglichkeiten erkundigen, wie man zukünftig Ungeziefer von Tagesdecken für Betten fernhält. So kann man auch sicher sein, dass diese auch nicht mehr mit dem Kopfkissen und der Bettdecke in Berührung kommen.