Einfach schöner: Tagesdecke statt Bettüberwurf

Wenn man nach dem Aufstehen und Auslüften das Bett gemacht hat, sieht dies zwar schon wesentlich ordentlicher als ein zerwühltes Bett aus, doch eine Tagesdecke wirkt noch wesentlich ordentlicher. Zwar kann man auch einen Bettüberwurf verwenden und diesen nach dem Bettenmachen über das Bett legen, doch eine Tagesdecke wirkt wesentlich moderner und einfach schöner.

Tagesdecke – praktischer Bettüberwurf zum Schutz vor Staub

Auch ein Bettüberwurf wird über das gemachte Bett gelegt, um die Bettwäsche tagsüber vor Staub oder Verschmutzungen zu schützen. Doch in der Regel wirkt ein Bettüberwurf sehr altmodisch und ist in der Regel auch nur einfarbig erhältlich. Des Weiteren ist ein Bettüberwurf aus sehr dünnen und leichten Materialien gearbeitet und verrutscht dadurch sehr leicht.

Eine Tagesdecke hingegen gibt es in zahlreichen verschiedenen Farben und auch mit unterschiedlichen Mustern oder Motiven. Dadurch kann man die Tagesdecke farblich auf die Einrichtung des Schlafzimmers abstimmen und so ein harmonisches Gesamtbild im Schlafzimmer erzeugen.

Tagesdecke in verschiedenen Größen erhältlich

Zudem ist man auch bei der Wahl der Größe wesentlich flexibler, wenn man sich für eine Tagesdecke entscheidet, da es diese in mehreren verschiedenen Größen zu kaufen gibt. Tagesdecken sind in der Regel aus Baumwolle gearbeitet, häufig aber auch aus Webpelz gefertigt. So wird durch die Tagesdecke die Bettwäsche tagsüber vor Staub und Verschmutzungen geschützt, die Luft kann aber dennoch zirkulieren. In Ein-Zimmer-Wohnungen wird eine Tagesdecke (Plaid) auch häufig verwendet, um aus dem Bett tagsüber eine Sitzgelegenheit zu machen, weil dort kein Platz für ein Sofa vorhanden ist. Auch in Kinderzimmern wird häufig eine Tagesdecke verwendet, um das Bett am Tag als Sitzgelegenheit herzurichten.